5 vor 12: Das Aye-Aye

Für viele Lebewesen ist es 5 vor 12. Aber weil Wissen Hilfe schafft und wir daran glauben, dass jeder von uns seinen Teil dazu tun könnte die Uhr zurück zu drehen, gibt es ab jetzt 12 Monate lang je 5 Fakten rund um's Thema Tier-, Natur- und Artenschutz. // Heute: Das Aye-Aye //

Das Aye-Aye, bzw. Fingertier - 5 Fakten

  1. Obwohl auf den ersten Blick nur schwer zu erkennen, gehören Fingertiere zu den Halbaffen - sehen allerdings eher aus wie eine Mischung aus Fledermaus und Eichhörnchen.
  2. Fingertiere sind mit einer Körperlänge um die 40cm und einem bis zu 60cm langen Schwanz die größten nachtaktiven Affen.
  3. Fingertiere erklopfen und erlauschen sich ihre Nahrung: mit ihrem langen und extrem dünnen Mittelfinger klopfen sie das Holz ab und können anhand der Holhräume darin lebenden Insekten und deren Larven orten. Sind sie fündig geworden, beißen sie das Holz auf und erangeln sich mit dem Finger ihre Beute
  4. Manche madegassischen Einheimische sagen dem Fingertier die Rolle eines Unglücksbringers nach - zumindest muss bei einer Begegnung irgendetwas getan werden, und dies endet in vielen Fällen mit dem Töten des Tieres.
  5. Wie fast alle auf Madagaskar lebenden Halbaffen hat auch das Fingertier mit rapide schwindendem Lebensraum durch Abholzung und Brandrodung zu kämpfen.

Interessante Links

Nationalgeographic: Aye-Aye

Primate: Factsheets Aye-Aye

 

Status der Bedrohung: Das Aye-Aye / Fingertier ist gefährdet!

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »