5 vor 12: Der Mausmaki

Für viele Lebewesen ist es 5 vor 12. Aber weil Wissen Hilfe schafft und wir daran glauben, dass jeder von uns seinen Teil dazu tun könnte die Uhr zurück zu drehen, gibt es ab jetzt 12 Monate lang je 5 Fakten rund um's Thema Tier-, Natur- und Artenschutz. // Heute: Der Mausmaki //

Die Mausmakis - 5 Fakten

    1. Mausmakis sind die kleinsten Halbaffen, der Zwergmausmaki misst ohne Schwanz nur etwa 12 cm.
    2. Mausmakis verschlafen den Tag gemeinsam in festen Schlafgruppen, essen tut jeder nachts für sich alleine.
    3. In der Trockenzeit leben Mausmakis quasi von Schwanz in den Mund, statt Winterruhe gibt es Trockenruhe. Da während dieser Zeit nicht viel zu essen gibt, zehren sie von den im Schwanz eingelagerten Fettreserven.
    4. Das “Urin waschen” dient nicht der Feind-Abschreckung, der Urin wird nach Vereilen auf Händen und Füßen auf das Geäst gerieben und dient der Markierung des Reviers.
    5. Durch die flächendeckende Abholzung des Waldes auf Madagaskar ist der Mausmaki durch die Zerstörung seines Lebensraumes bedroht.
     

    Interessante Links

    Primate Info net: mouse lemur

    The IUCN Red List of Threatened Species: Microcebus berthae

    Wikipedia: Mausmakis

     

    Status der Bedrohung: Manche Maki-Arten sind stark bedroht!

    Kommentare

    Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

    Schreibe einen Kommentar
    * Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    * Pflichtfelder
    Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »