5 vor 12: Der Schreiadler

Für viele Lebewesen ist es 5 vor 12. Aber weil Wissen Hilfe schafft und wir daran glauben, dass jeder von uns seinen Teil dazu tun könnte die Uhr zurück zu drehen, gibt es ab jetzt 12 Monate lang je 5 Fakten rund um's Thema Tier-, Natur- und Artenschutz. // Heute: Der Schreiadler //

Der Schreiadler - 5 Fakten

    1.  Mit bis zu 1,60m Flügelspannweite ist der Schreiadler die kleinste heimische Adlerart.
    2. Schreiadler gehören wie Störche zu den Zugvögel. Sie überwintern im warmen Südafrika und kommen zum Brüten nach Europa.
    3. Schreiadler sind “waldtreu”. Wenn sie aus dem Süden zurückkehren, suchen sie wieder ihr altes Waldrevier auf, der Horst kann dann ruhig auch mal ein anderer sein.
    4. Seine Beute erläuft sich der Schreiadler – wenn er etwas Leckeres wie Maus oder Frosch entdeckt hat, wird es gerne mal zu Fuß erjagt.
    5. Durch den Verlust seines Lebensraums und durch illegalen Abschuss auf seinem Zug in und aus dem Süden ist der Schreiadler kurz vor dem Aussterben. Bei uns kommen nur noch knapp über 100 Brutpaare in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg vor, im restlichen Deutschland ist der Schreiadler bereits ausgestorben.

           

          Interessante Links

          Schreiadler

          Schreiadlerschutz

          Deutsche Wildtierstiftung: Schreiadler

           

          Status der Bedrohung: Zwar sind die Schreiadler weltweit noch nicht bedroht, in weiten Teilen von Deutschland ist er aber schon ausgestorben!

          Kommentare

          Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

          Schreibe einen Kommentar
          * Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
          * Pflichtfelder
          Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »