5 vor 12: Der Vielfraß

Für viele Lebewesen ist es 5 vor 12. Aber weil Wissen Hilfe schafft und wir daran glauben, dass jeder von uns seinen Teil dazu tun könnte die Uhr zurück zu drehen, gibt es ab jetzt 12 Monate lang je 5 Fakten rund um's Thema Tier-, Natur- und Artenschutz. // Heute: Der Vielfraß //

Der Vielfraß - 5 Fakten

    1. Seinen Name hat der Vielfraß nicht vom vielen Fressen sondern lautmalerisch umgewandelt aus dem Skandinavischem “Fjäl-Fräs”, also “Felsenkatze”. Der Vielfraß sieht – bis auf seinen langen Schwanz – bärenartig aus, gehört aber zu den Marderartigen und wird auch Bärenmarder genannt.
    2. Natürliche Feinde wie z.B. den Luchs kann der Vielfraß oft mittels seiner Analdrüse vertreiben. Das stinkende Sekret kann er einige Meter weit verspritzen.
    3. Die Kraft seiner Kiefer beträgt mehrere Tonnen, so dass er mit seinem Gebiss auch Knochen zermalmen kann.
    4. Der Vielfraß besitzt natürlichen Schneeschuhe: ähnlich wie Schwimmhäute hat der Vielfraß zwischen seinen Zehen Spannhäute und sinkt so nicht zu tief im Schnee ein.
    5. Größte Bedrohung für den Vielfraß ist der Mensch, der ihn bejagt. Da er Wild wie Hasen, Füchse oder Elche erlegt und auch Fallen plündert, ist der Vielfraß nicht gern als Nahrungskonkurrent gesehen.
     

    Interessante Links

    Der Vielfraß

    Naturlexikon: Vielfraß

    Rote Liste: Vielfraß

     

    Status der Bedrohung: Gebietsweise ist der Vielfraß schon gefährdet!

    Kommentare

    Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

    Schreibe einen Kommentar
    * Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    * Pflichtfelder
    Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »